Qingdao, mehr als Bier

Wer bereits in einem chinesischen Restaurant ein Bier bestellt hat, dem wurde mit hoher Wahrscheinlichkeit eine grüne Flasche mit der Aufschrift „Tsingtao“ serviert. Das Bier stammt aus der gleichnamigen Stadt an der Ostküste Chinas und erfreut sich seit Jahren auch wachsender Popularität in der westlichen Welt. Hierzulande wird der Name allerdings nicht nur mit dem Bier verbunden. Die Hafenstadt auf halber Höhe zwischen Peking und Shanghai hat mit uns weit mehr gemeinsam als nur die Vorliebe für den Gerstensaft.

 

Die Geschichte der Stadt Qingdao

Im späten 19. Jahrhundert wollte Kaiser Wilhelm mit dem deutschen Kaiserreich dem British Empire in keiner Weise nachstehen. Aus diesem Anlass suchte man im damals angeschlagenen China der Qing Dynastie nach einem geeigneten Zentrum für den Chinahandel, quasi einem deutschen Hong Kong. Dieses fand man im deutlich nördlicher gelegenen Qingdao. Die kaiserliche Marine setzte den chinesischen Kaiser unter Druck und es wurde ohne kriegerische Handlung ein Kolonialvertrag über 99 Jahre abgeschlossen. Das Gebiet sollte eine Musterkolonie werden. Es wurden Schulen, Krankenhäuser, Kasernen und eine Brauerei errichtet. Während die Brauerei noch heute existiert und Bier in die ganze Welt exportiert, sollte die Kolonie nach lediglich 17 Jahren Bestand dem japanischen Kaiserreich zum Opfer fallen.

Das deutsche Kulturerbe hat bis heute seine Spuren in der Stadt hinterlassen. Die Qingdao Brauerei, die Fassaden und Kirchen im deutschen Stil ziehen inzwischen immer mehr einheimische und auch ausländische Besucher nach Qingdao. Ein weiterer ausschlaggebender Grund für die boomende Tourismusbranche sind auch die zahlreichen Strände und Promenaden der Küstenstadt.

 

Boomender Wirtschaftsstandort

Doch Qingdao ist mehr als nur eine Tourismusattraktion. Als Standort einer der zehn verkehrsreichsten Häfen der Welt und einem BIP von über einer Milliarden Yuan im Jahr, steht die Stadt an dritter Stelle der wirtschaftlich stärksten Städte Nordchinas. Mit Hauptsitzen der international agierenden Tech-Unternehmen Haier und Hisense ist Qingdao Heimat zweier Schwergewichte der chinesischen Technologie-Industrie.

Ihr habt Fragen zur Standortwahl in China? Dann wendet euch gerne per Mail oder Telefon an uns.

China Einfach VerstehenDer Online-Kurs

Der Online-Kurs China Einfach Verstehen eignet sich für alle, die in kurzer Zeit ein Kompaktwissen zu China aufbauen möchten. Das Training bietet die Grundlage für ihren erfolgreichen Umgang mit China.

Jetzt buchen